05.06.2015

Was hat eine Ziege mit Kaffee zu tun?

Ob als Coffee to go für den Weg zur Arbeit oder gemütlich im Bistro Café Bonjour zu einem knusprigen Croissant – ein heißer Kaffee ist heute aus unserem täglichen Leben einfach nicht mehr wegzudenken. Wusstest du, dass wir den Kaffee eigentlich afrikanischen Ziegen zu verdanken haben? Sie haben die Wirkung der Kaffeepflanze „entdeckt“!

Ein Hirte soll im 9. Jahrhundert beobachtet haben, dass seine Ziegen an den Blättern und Blüten wilder Kaffeepflanzen geknabbert hätten und daraufhin die halbe Nacht wach gewesen wären. Er beschwerte sich bei den Mönchen im nächsten Kloster über sein Leid.

Im Klostergarten begannen die Mönche mit den Pflanzen und ihren Früchten zu experimentieren. Da die rohen Früchte ungenießbar sind, nimmt man an, dass sie die Kerne der Frucht, also die Bohne rösteten. So wurde der erste Kaffee vermutlich erstmals in dem damaligen Königreich Kaffa in Äthiopien zubereitet.

Wir haben gute Nachrichten für dich: Du musst nicht an Pflanzen knabbern - für dich ist es heute einfach, einen schön heißen Kaffee zu genießen. Komm einfach bei deiner nächsten TOTAL Station vorbei und hol dir einen leckeren Lavazza Kaffee ab. Wir freuen uns auf dich!

Dir gefällt diese Seite?
Teile sie mit deinen Freunden!