25.11.2015

So kommt ihr und euer Auto sicherer durch den Winter!

Noch hat sich Väterchen Frost in diesem Jahr zurückgehalten. Doch Schnee und Eis kommen bestimmt. Und damit es euch und euer Auto nicht eiskalt erwischt, gibt es hier fünf Tipps, wie ihr gut und vor allem sicher durch den Winter kommt.

Die richtige Bereifung

Von O bis O – von Oktober bis Ostern: So lautet die Faustregel für die Winterreifensaison. Also, rechtzeitig Winterreifen aufziehen und nicht warten bis der erste Schnee auf den Straßen liegt, denn die Haftung von Sommerreifen nimmt bereits bei Temperaturen über den Nullpunkt (+7 Grad) deutlich ab.

Batterie checken

So mancher Autofahrer erlebt an einem kalten Wintermorgen ein böses Erwachen. Der Wagen will einfach nicht anspringen. Der Grund: Je niedriger die Temperaturen, desto stärker wird die Batterie belastet. Deshalb raten wir euch, eure Batterie von einem Fachmann überprüfen zu lassen und wenn nötig, zu tauschen – bevor euch der Winter die kalte Schulter zeigt.

Immer den nötigen Durchblick haben

Ausreichend Sicht ist bei frostigem Schmuddelwetter besonders wichtig. Daher solltet ihr immer eine Extraportion Frostschutzmittel im Kofferraum mitführen. Denn läuft die Scheibenwaschanlage unterwegs plötzlich trocken, kann das die Weiterfahrt unmöglich machen. Pures Wasser nachfüllen ist im Winter keine gute Idee: Es gefriert sofort und kann dadurch den Tank und die Leitungen der Waschanlage beschädigen.

Ab in die Waschanlage

Lohnt sich im Winter eine Autowäsche überhaupt? Klare Antwort: Ja! Denn Streusalz, Schmutz und Feuchtigkeit können dem Lack und der Karosserie ordentlich zusetzen. Eine Fahrt durch die Waschanlage befreit euer Auto nicht nur von diesen lästigen Anhängseln, sondern sorgt dank klarer Scheiben auch noch für eine bessere Sicht.

Fahrweise anpassen

Das sich bei veränderten Witterungsbedingungen und kühlen Temperaturen auch das Verhalten des Autos in gewissen Fahrsituationen verändert, sollte hinlänglich bekannt sein – wird aber nach wie vor von vielen Autofahrern unterschätzt. Deshalb ganz wichtig: Tempo reduzieren, vorrausschauend fahren und genügend Sicherheitsabstand einhalten, denn auf Schnee oder glatter Fahrbahn verlängert sich der Bremsweg eures Autos um ein Vielfaches!

Abschließend noch ein kleiner Tipp an alle Diesel-Fahrer: Seit 16.11. gibt es bei TOTAL den neuen EXCELLIUM Winterdiesel. Dank seiner neuen Formulierung und dem speziell für den Winter entwickelten Additivpaket ist dieser bis zu -30 Grad Celsius kältefest.* Eure nächste TOTAL Station findet ihr hier:

Diese könnten auch von Interesse sein

Dir gefällt diese Seite?
Teile sie mit deinen Freunden!